„Preisvergabe und Spende an die Hahnheide-Schule in Trittau“

An der Aktion „Schüler Helfen Leben“ (kurz SHL) – entstanden im Jahre 1994 und im Allgemeinen bekannter unter dem Namen „Sozialer Tag“ –, die sich zum Ziel gesetzt hat , die Jugend-, Friedens- und Bildungsarbeit auf dem Westbalkan zu fördern, haben in den letzten Jahren über 900 Schulen in Deutschland teilgenommen. Einmal im Jahr tauschen die teilnehmenden Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitplatz und spenden ihren Verdienst dieser Hilfsaktion.

Die Hahnheide-Schule zählt zu einer der bundesweit 33 Schulen, die seit Beginn an der Aktion „Schüler Helfen Leben“ teilgenommen haben, und bekam für dieses Engagement durch zwei Vertreter der Organisation am Donnerstag, dem 3.02.2011, eine Auszeichnung – ein Schild für den Eingangsbereich der Schule – überreicht. Vertreter der Schulleitung und der Schülervertretung waren bei der feierlichen Übergabe dieser Auszeichnung zugegen. Schüler der Hahnheide-Schule hatten durch ihren Einsatz allein im letzten Schuljahr 5154 Euro erarbeitet und für das Projekt „Straßenkindern eine Chance“ gespendet.

Des Weiteren kann sich die Hahnheide-Schule über eine großzügige Spende der Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT) freuen, die im Rahmen einer Weihnachtstombola 800,- Euro sammelte und der Schule spendete. Dieses Spendengeld, das der Schulleitung, der SV und dem Schulelternbeirat von Herrn Plehn überreicht wurde, soll für die Neugestaltung des Schulhofes verwendet werden und wird somit den jetzigen und zukünftigen Schülern der Schule zugutekommen.

Rm, Februar 2011