Hahnheide-Schule
gewinnt Konstruktionswettbewerb

 

Die Schüler des Wahlpflichtunterrichts Technik 9 der Hahnheide-Schule haben es geschafft: Sie belegten bei einem vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb den 1. Platz.  Dieser Wettbewerb wird jedes Jahr in fünf verschiedenen Orten Schleswig-Holsteins durchgeführt.

 

Die Aufgabe war nicht einfach: Es galt, ein Gefährt zu konstruieren, dessen Räder aus Teelichthülsen bestehen und das von einem 100 g-Gewicht angetrieben wird und zusätzlich ein rohes Ei möglichst weit transportiert.

 

Im Technikunterricht wurde in den letzten Wochen fleißig getüftelt und geschraubt. Unter der Teamleitung von Techniklehrer Matthias Heyne entwickelten die Schüler auch über die Unterrichtszeit hinaus ein Fahrzeug, das diesen Anforderungen entsprach. Dabei wurden verschiedene Getriebe- und Karosserie-Varianten entwickelt und erprobt, der Wettbewerbsrenner war kurz vor dem Wettkampftermin fertig.

 

Am Dienstag, den 25.03.2014 ging es dann nach Ahrensburg ins Schulzentrum Am Heimgarten. Unterstützt von mehreren Fans ging das Team „Save and sound“ ins Rennen, das mit einer Weite von 241 cm gewonnen wurde. Außerdem mussten die Schüler die Entwicklung ihres Fahrzeugs vor einer Jury präsentieren und Fragen zur Konstruktion beantworten.  Auch diese Aufgaben meisterten die Technik-Schüler mit Bravour und belegten verdient den 1. Platz, der mit einer Urkunde und einem Sachpreis belohnt wurde.

 

Alle Beteiligten waren sich einig: Nächstes Jahr machen wir wieder mit!

 

Das Team mit dem Renner

Die Startvorbereitung