Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 14. Dezember 2010 fand an der Hahnheide-Schule der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Er zählt zu den größten bundesweiten Wettbewerben und wird seit 1959 in Deutschland durchgeführt.

Klassenintern wurden zunächst die besten Leserinnen und Leser jeder sechsten Klasse ermittelt. Alle Mädchen und alle Jungen, die sich an diesem Wettbewerb beteiligen wollten, stellten in ihrer Klasse ein Buch ihrer Wahl vor und lasen daraus einige Seiten vor. Per Abstimmung wurden so die Klassensieger ermittelt, die sich am 14. Dezember 2010 vor einer Jury - bestehend aus den Deutschlehrern und der Fachschaftsleitung - mit den anderen Siegern messen mussten.

Klassensieger der einzelnen Klassen waren: Nina Jahnke (6a ), Justine Siever (6e), Bryan Wilcke (6b) , Natascha Ruano Perelló (6c) und Josephine Maaß (6d).

Jeder Vorleser/ jede Vorleserin hatte zu diesem Ereignis, dem Schulentscheid, ein weiteres Buch ausgewählt, das erneut vorgestellt wurde. Die erste Aufregung legte sich rasch, nachdem die erste Leserin begonnen hatte, eine kurze Passage aus ihrer Wahllektüre vorzulesen. Nachdem alle ihre Bücher vorgestellt und daraus vorgelesen hatten, folgte der zweite Teil des Wettbewerbs: das Vorlesen eines fremden Textes. Souverän meisterten die Schüler/innen auch diesen Teil des Wettbewerbs und wurden anschließend kurz aus dem „Prüfungsraum“ entlassen, sodass die Jury sich zu einer intensiven Beratung zurückziehen konnte.

Nach fünfzehn Minuten hatte die Aufregung ein Ende und Herr Scheel konnte als Fachschaftsvorsitzender die Schüler zur Bekanntgabe des Auswertungsergebnisses in den Raum rufen und endlich die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbes bekannt geben: Josephine Maaß aus der 6d.

Auf dem zweiten Platz landete Natascha Ruano Perelló aus der Klasse 6c.

Wir gratulieren unseren Schulsiegerinnen ganz herzlich zu ihrem Erfolg und wünschen Josephine Maaß alles Gute bei ihrer nächsten Hürde, dem Kreisentscheid!


Rm, Februar 2011